Kita-Helferin

Du bist dabei!

Sie sind sehr interessiert an der Arbeit mit Kindern. Sie haben eine Integrationsklasse oder eine Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung besucht. Sie möchten sich als „Helfer/in in der Kita“ qualifizieren lassen. Sie sind interessiert, kontaktfreudig und gut orientiert.

Dann besuchen Sie die bundesweit einzigartige Qualifizierung zur „Kita-Helferin“ für Menschen mit Behinderungen. Sie helfen z.B. bei den Mahlzeiten, beim Spielen, bei der Gestaltung des Außengeländes, der Gartenarbeit oder bei einfachen handwerklichen Arbeiten in der Kita. Die Qualifizierung dauert vier Jahre. Danach besteht die Möglichkeit, als Mitarbeiter/in der ELBE-Werkstätten in der Kita weiter zu arbeiten. Sie können in der Kita-Arbeit viel Neues kennenlernen und sich mit Ihren Stärken einbringen.

Individuell und praxisnah

Mit der Qualifizierung Helfer/in in der Kita leisten wir einen Beitrag zur beruflichen Integration von Menschen mit Behinderung in sozialen Arbeitsfeldern. Besonderen Wert legen wir darauf, gemeinsam mit den Anleitern in den Einrichtungen sowie den Elbe-Werkstätten, dass die Arbeit individuell auf die Schüler abgestimmt wird.

Die Maßnahme gliedert sich in zwei Teile:

  • 2 Jahre Berufsvorbereitung: 3 Tage Schule, 2 Tage Kita pro Woche
  • 2 Jahre Berufsbildungsbereich: 3 Tage Kita, 2 Tage Schule pro Woche

Während der vierjährigen Qualifizierung besuchen die Schüler/innen die FSP2; die praktischen Anteile der Qualifizierung absolvieren sie im Kindergarten.

Die TeilnehmerInnen sollten

  • ein großes Interesse an einer langfristigen Tätigkeit mit Kindern im Elementarbereich haben,
  • sich in Gruppen wohl fühlen,
  • sich räumlich und zeitlich selbstständig orientieren können,
  • selbständig öffentliche Verkehrsmittel benutzen,
  • sich sprachlich ausdrücken können.
  • Gefordert ist außerdem, dass die Schüler/innen
  • nach dem Abschluss der Klasse 10 die Kita-Helfermaßnahme (BV-TQ) besuchen und
  • mindestens ein, besser zwei Betriebspraktika im Kindergarten absolviert haben.

Mehr Informationen

Praxiszentrum | PIZ
Telefon 040. 428 11-29 79
Montag bis Freitag 9.30 – 10.00 und 11.30 –12.00 Uhr
E-Mail: pizfsp@fspaltona.de

oder Frau Nowak:
E-Mail:
Telefon: 040. 428 11-27 60

Anmeldung und Bewerbung
Bitte bewerben Sie sich bei:
Frank Rogal
BV-Beschulung (sonderpädagogische Förderung)
Hamburger Institut für Berufliche Bildung HI 16
Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Schule und Berufsbildung
Hamburger Straße 127 | 22083 Hamburg
Mail: E-Fax: 040. 428 63 53 62

Download
Flyer

Links
„Das Glück, dazuzugehören“ (Zeitungsartikel zum Thema „Inklusion“, Die Zeit, 23.06.2014)

Staatliche Fachschule für Sozialpädagogik 2 in Hamburg-Altona