WPU für SPA

Unsere 5 Wahlpflichtkurse für SPA in der Übersicht

Durch Anklicken der Titel können Sie sich die Beschreibungen der Profile durchlesen.

 

Bewegung / Psychomotorik

Psychomotorik  ist ein aktuelles und anspruchsvolles Bewegungsangebot, das in Ansätzen bereits im Grundlagenunterricht des 1. und 2. Semesters vorgestellt wurde.

Im  Kurs werden praktische Umsetzungsmöglichkeiten der Psychomotorik von den Kursteilnehmern geplant und erprobt:

  • Psychomotorische Angebote für drinnen und draußen sollen so entwickelt werden, dass sie anschließend in der Kita in Teilgruppen erprobt werden können.
  • Die TN werden Schritt für Schritt zur Prüfung begleitet, um Sicherheit im Bereich der Umsetzung von Bewegung / Psychomotorik zu gewinnen

Im Kurs werden auch weitere theoretische Grundlagen der Psychomotorik, die Ziele und Prinzipien der Psychomotorik vertieft.

Diese sind für die Planung eines Bildungsangebotes in der Kita im Bereich Bewegung/Psychomotorik sehr hilfreich.

Es sind verschiedene Psychomotorische Angebote denkbar, die zusammen mit den Kursteilnehmern und deren Bedingungen in den Kitas/ Krippen abgestimmt werden.

Im 3. Semester:

  • Psychomotorische Spiele (indoor/outdoor)
  • Psychomotorik im pädagogischen Alltag
  • Spielplätze analysieren und nach psychomotorischen Aspekten beurteilen
  • Spiele und Aufbauten im Gruppen- oder Toberaum der Kita
  • Spielen auf Rollen und Rädern (Rollbrett/Pedalos/Roller)
  • Bewegungsgeschichten

Im 4. Semester ( nach der Durchführung des Bildungsangebotes )

  • Indoor-Spielplätze selbst gestalten

Es werden Spielgeräte und Aufbauten aus Matten, Kästen, Brettern etc. gebaut (Hier besteht die Möglichkeit, Kindergruppen einzuladen)

Gestalten

Gestalten geht….
wie, was, wann…?

Lernen, wie Kindern ein gestalterisches Angebot zu machen ist, das ihr Selbstbildungsverhalten befördert und sie dazu anregt neue Erfahrungen einzugehen.

Es ist zentrales Anliegen des Kurses, das Tun und Lassen von Kindern  zu verstehen und zu bedeuten.

Die theoretisch/praktische Vorbereitung auf die Abschlussprüfung SPA (Bildungsangebot, schriftliche Hausarbeit, mündliche Präsentation) sind im Kurs allgegenwärtig und inklusiv.

Weil das reflektieren von Geschehen, Prozessen Verhalten und menschlichem Miteinander unabdingbar für ein Gelingen pädagogischer Arbeit ist, wird es im Kurs geübt und vielleicht auch…

Gesundheit fördern

Entsprechend der Ottawa-Charta der Weltgesundheitsorganisation bedeutet gesund zu sein, sich körperlich, seelisch und sozial wohl zu fühlen.

In diesem Kurs geht es darum, zu verschiedenen gesundheitlichen Themen zu arbeiten, die im Alltag von Kindern eine Rolle spielen. Ziel wird es sein, dass du mit den erworbenen Kenntnissen und Fertigkeiten kompetente Bildungsangebote in deiner Kita anbieten kannst, mit denen Kinder lernen können, Verantwortung für ihre Gesundheit und ihr eigenes Wohlbefinden zu übernehmen.

Wir kochen, wir backen, wir probieren aus, wir machen Erfahrungen und Ausflüge z.B. auf einen Biobauernhof, zum Kräuter- und Apothekergarten im Botanischen Garten, Wochenmarkt etc. – alles unter dem Aspekt, Kinder zu fördern und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich in ihren Erfahrungen und Kompetenzen zu entwickeln und zu einem gesundheitsbewussten Handeln zu motivieren.

Außerdem lernst du Bildungsangebote zu planen, durchzuführen und zu reflektieren.

Die genauen Inhalte des Kurses werden wir gemeinsam gestalten und festlegen.

Mögliche Themen:

  Gesunde Ernährung und Esskultur

  •  Ernährungskonzepte
  •  Gesunde Ernährung
  • Anbau und Herstellung von Nahrungsmitteln
  •  Traditionen, Feste und Geburtstage
  •  Andere Länder, andere Sitten
  •  Tischkultur

 Hygiene und Körperpflege

  •  Körperpflege
  •  Zähneputzen
  •  Toilettengang
  •  Waschräume

Resilienz fördern

  •  Wertschätzender Umgang miteinander
  •  Kinder und Stress
Musizieren

Singen und Musizieren mit Kindern!

Lieder singen und erfolgreich in der Praxis vermitteln, und das mit Spiel und Spaß und Instrumenten!

Was gehört zu einem gelungenen musikalischen Angebot in Krippe und Kita? Warum brauchen Kinder Lieder? Muss ich Noten wissen? Darf ich auch mit meiner tiefen Stimme singen? …?

Wir werden uns zunächst austauschen über eure Erfahrungen in der Praxis und dann natürlich selber ins Tun kommen: Wir werden viel singen, tanzen und musizieren, und ihr werdet mehr dazu lernen, wie ihr selbständig phantasievolle, ganzheitliche  Liedgestaltungen für eure Kinder in der Praxis entwickeln könnt. Ihr initiiert alleine und in Gruppen musikalische Bildungsangebote in der Praxis und lernt sie zu reflektieren.

Außerdem werden wir Exkursionen in das Hamburger Musikleben machen, Konzerte besuchen und das Klingende Museum kennenlernen.

Inhalte:

  • Du wirst Spiele und Übungen für die eigene Stimme und die Kinderstimme kennenlernen.
  • Wir werden viele, auch neue Lieder singen und musizieren, dein Liedrepertoire erweitern.
  • Du vertiefst deine Kenntnisse über Liedvermittlung und wendest sie praktisch an.
  • Du erweiterst dein Wissen über Möglichkeiten der Liedgestaltung und setzt sie ein.
  • Du planst Bildungsangebote, führst sie durch und reflektierst sie.

Du erfährst Hintergrundwissen zur Frage „Warum brauchen Kinder Lieder?“

Mit Kindern die Natur entdecken

In diesem Kurs geht es darum, zu verschiedenen ökologischen Themen ganz praktisch zu arbeiten. Dabei wirst du neue Kenntnisse und Fertigkeiten erwerben, um kompetente umweltkundliche Angebote in der Kita anbieten zu können. Außerdem wirst du u.a. das Umweltzentrum Karlshöhe oder den Bio-Bauernhof Wulksfelde kennen lernen und wir werden gemeinsame Ausflüge in die Natur planen und durchführen.

Mögliche Inhalte:

  • Vom Schaf zum Faden:

Wollverarbeitung erfolgt heute maschinell. Um zu erfahren, was geschehen muss, damit aus Rohwolle z.B. ein Pullover entsteht, wirst du folgende Dinge praktisch erleben:

– Beobachtung lebender Schafe

– Untersuchung von Rohwolle

– Grundtechniken des Filzens erproben.

  • Die Entdeckung der Langsamkeit:

Es gibt Tiere, die erst auf den 2. Blick interessant sind: Wir gehen auf Schneckensuche. Durch Beobachtungen und kleine Experimente erfährst du viel über ihr Verhalten und ihre Sinnesleistungen.

  • Waldfühlungen:

Was braucht man alles, um mit Kindern in den Wald zu gehen? Was kann dort mit allen Sinnen erlebt werden? Du wirst Spiele kennen lernen, die die Wahrnehmung fördern , Bäume bestimmen lernen und Waldtiere entdecken.

  • Vom Nektar zum Honig:

Wie leben Bienen? Was leisten sie? Neben theoretischen Informationen, wirst du praktisch die Arbeit am Bienenstand erleben und bei der Verarbeitung des geernteten Honigs mitwirken.

Staatliche Fachschule für Sozialpädagogik 2 in Hamburg-Altona